portrait von stefan schad

Stefan Schad – Orthopädieschuhmachermeister

Drei Jahre dauerte die Ausbildung zum Orthopädie-Schuhtechniker. Doch dann ging Stefan Schad auf Wanderschaft, so wie es sich für einen Handwerker gehört. Auf seiner Reise lernte er viele Menschen und die unterschiedlichsten Techniken kennen. Und aus allen Unternehmen, für die er tätig war, filterte er das ihm positiv Erscheinende heraus und brachte es in seine Arbeit ein.

1995 legte er dann seine Meisterprüfung im Orthopädie-Schuhtechniker-Handwerk ab. Im Jahr 1996 eröffnete er in Füssen Am Brotmarkt 6 seine Werkstatt. Der persönliche Kontakt zu seinen Kunden ist ihm wichtig, möchte er doch auf die Wünsche und Bedürfnisse eines Jeden individuell eingehen.

Der in früheren Jahren begeisterte Marathon- und Halbmarathonläufer hält sich auch heute noch mit Laufen und Mountainbiken fit.

portrait von andreas lorenz

Andreas Lorenz – Orthopädietechnikermeister

Nach der Ausbildung zum Orthopädietechniker arbeitete er in mehreren Unternehmen, bevor er seine Meisterprüfung 2004 in Landshut ablegte. Als Orthopädietechnikermeister lernte er mehrere Unternehmen aus der Sicht eines Angestellten kennen. Im Berufsförderungswerk Bad Pyrmont war er als Ausbildungsmeister tätig. Dort trat einer seiner Auszubildenden die er betreute, als bayerischer Landessieger bei der Gesellenprüfung hervor.

Der begeisterte Mountainbiker, Andreas Lorenz, belegte 2011 beim 24-Stunden-Weltmeisterschaftsrennen den 4. Platz in der Teamwertung und treibt sich auch heute noch gerne mit seinem Radl in den Bergen herum.

Seine Lebensphilosophie ist so einfach wie einleuchtend: “Unterstütze die Menschen, um ihre Lebensqualität zu steigern.”

Der Doppelmeisterbetrieb

andreas lorenz bei der arbeit

Beide lernten sich in einer gemeinsamen Arbeitsstelle kennen. Sie wollten ihre persönlichen Vorstellungen realisieren, um Kundenwünsche zu erfüllen und suchten nach Räumlichkeiten.

In der Kemptener Str. 61 in Füssen sind sie nun der

„Doppelmeisterbetrieb“
Orthopädie Manufaktur Schad Lorenz

stefan schad bei der arbeit