Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns an: +49 / 8362 - 70 59 715

Zuverlässiger Schutz vor Bluthochdruck

///Zuverlässiger Schutz vor Bluthochdruck

Der Blutdruck ist kein konstanter Wert. Er verändert sich ständig. Abhängig von aktiven und entspannenden Phasen ist er mal etwas höher, um die Muskeln zu durchbluten, oder tiefer, wenn der Mensch zur Ruhe kommt.

Mit jedem Schlag des Herzens werden zwei Werte gemessen: Der systolische, das ist der höchste Wert, wenn das Blut in die Gefäße gepumpt wird, und der diastolische, das ist der niedrigere Wert zu dem Zeitpunkt, wenn sich das Herz entspannt.

Mit zunehmendem Lebensalter kommt es zu erhöhtem Blutdruck. Die sog. Hypertonie ist inzwischen zu einer Volkskrankheit geworden.

Bei zu hohem Blutdruck können Gefässe verkalken und eine Herzschwäche eintreten. Zu niedriger Blutdruck führt zu Schwindel und Müdigkeit.

Was können Sie gegen Bluthochdruck tun?

Bluthochdruck kann durch einen gesunden Lebensstil, also eine gesunde Ernährung, die auf Gemüse, Obst und wenig Fleisch setzt, günstig beeinflusst werden. Mit dem maßvollen Genuss von Alkohol, dem Verzicht auf das Rauchen und viel Bewegung können Sie einiges tun, um die Risiken zu minimieren.

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Blutdruck

Messen Sie mehrmals am Tag Ihren Blutdruck. Dabei ist es sinnvoll, jeweils zur gleichen Zeit zu messen. Um die Ergebnisse nicht zu beeinflussen, sollte ca. eine Stunde vorher auf Kaffee oder Alkohol verzichtet werden. Vor der Messung sollten Sie fünf Minuten ruhig sitzen und die Messung auch im Sitzen durchführen. Messen Sie nicht direkt nach körperlicher Betätigung. Es gibt Blutdruckmessgeräte, die mit einem sogenannten Ruheindikator erkennen, ob beim Anwender ein ausreichender Ruhezustand für die Messung besteht. Bei Gesundheitsproblemen sollte im Bedarfsfall immer ärztlicher Rat eingeholt werden.

Sehen Sie hier unser reichhaltiges Angebot an zuverlässigen Blutdruckmessgeräten, mit denen die Kontrolle zum Kinderspiel wird.

Fotos: (2) Sanivita

Unsere Blutdruckmessgeräte

Von | 2018-01-30T10:59:04+00:00 30. Januar 2018|Kategorien: Gesundheitsvorsorge|