Am 29. September ist Weltherztag

Der alljährlich stattfindende Weltherztag dient der Information, den Menschen rund um den Globus das Thema Herzinfarkt und Schlaganfall ins Gedächtnis zu rufen.

Schließlich sind diese Krankheiten die Todesursache für 17 Millionen Menschen weltweit. Und damit gehören diese Krankheiten zu den häufigsten Todesursachen.

Durch eine gesunde Lebensweise könnten über 80 Prozent der Todesfälle vermieden werden, zeigt sich die World Heart Federation überzeugt. So sind an dem Weltherztag, der nun schon seit dem Jahr 2000 veranstaltet wird, die Menschen dazu aufgerufen, sich um ihre Herzgesundheit zu kümmern.

Zu den altersunabhängigen Hauptrisikofaktoren für eine Erkrankung der Herzkranzgefäße sind Nikotinkonsum, Diabetes (Zuckerkrankheit), Bluthochdruck, familiäre Belastung (früh auftretende Herzkreislauferkrankungen wie Infarkt oder Schlaganfall bei nahen Blutsverwandten) sowie ererbte oder eine erworbene Störung des Fettstoffwechsels. Einige dieser Risikofaktoren verstärken sich bei Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel. Auch bei übermäßigem Alkoholkonsum steigt das Risiko von Herzinfarkten und anderen schweren Erkrankungen.

Sie sehen, prophylaktisch lässt sich einiges dagegen tun: Gegen den Bewegungsmangel sorgen wir mit vernünftigem Schuhwerk und passenden Schuheinlagen, die das Laufen zu einem Genuss machen. Hilfsmittel wie Spazierstöcke, Krücken, Rollatoren und vieles andere mehr halten Sie auch mit körperlichen Einschränkungen in Bewegung.

Kommen Sie doch einfach mal vorbei und lassen Sie sich unverbindlich beraten.