Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns an: +49 / 8362 - 70 59 715

Spaß am Sommer – auch mit Kompression

//Spaß am Sommer – auch mit Kompression

Während der warmen Jahreszeit wird der Körper besser durchblutet als im Winter. Das, was den meisten Menschen gut tut, verstärkt die Probleme von Kompressionspatienten. Wie Sie den Sommer dennoch genießen, verraten wir Ihnen jetzt.

Wenn es heißt ist und die Sonne von einem wolkenlosen Himmel strahlt, ist die Blutzirkulation gestört. Sommerliche Temperaturen verstärken die Symptome und damit die Beschwerden von Kompressionspatienten.

Das Tragen der Kompression ist auch an heißen Tagen wichtig, um den Therapieerfolg nicht zu gefährden. Und wenn man einige Tipps beherzigt, können auch Menschen mit Kompressionsleiden den Sommer genießen:

  • Bei Venen- und Ödemleiden sollte auf den Schutz der Haut Wert gelegt werden. Suchen Sie sich einen Schattenplatz und schützen Sie Ihre Haut vor übermäßiger Sonneneinstrahlung.
  • Verschaffen Sie sich Abkühlung: Befeuchten Sie die Kompression mit einer Sprühflasche, um Verdunstungskälte zu erzeugen. Legen Sie die Strümpfe vor dem Tragen kurz in den Kühlschrank. Aber achten Sie bitte darauf, dass die Haut nicht durch zu viel Feuchtigkeit aufgeweicht wird. Pflegen Sie Ihre Beine am Abend mit einem kühlenden Gel und sorgen Sie mit Wechselduschen, Wassertreten und kalten Güssen für Abkühlung, weil sich dadurch die Venenwände zusammen ziehen.
  • Sorgen Sie für genügend Flüssigkeitszufuhr. Trinken Sie mindesten zwei Liter täglich, weil Sie mit Wasser, Kräutertee oder Saftschorle Ihren Körper mit Flüssigkeit versorgen und den Rückfluss des Blutes unterstützen.

 

Weitere Informationen zu Kompression im Sommer und auf Reisen finden Sie hier.

zu den weiteren Infos
Von | 2018-07-23T10:00:57+00:00 30. Juli 2018|Kategorien: Gesundheitswesen|