Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns an: +49 / 8362 - 70 59 715

Hochsommer – Wie Sie gesundheitliche Probleme vermeiden

Sommer, Sonne, Hitze …

Tage mit heißen Temperaturen fordern unseren Körper.

Wie Sie trotzdem fit bleiben, erfahren Sie hier. Vor allem älteren und chronisch kranken Menschen fordert die Sommerhitze einiges ab.

Beherzigen Sie die folgenden Tipps um gut durch die heißen Tage zu kommen:

Trinken Sie viel! Vor allem durch das Schwitzen verliert der Organismus zusätzlich Flüssigkeit. Austrocknungssymptome zeigen sich durch eingeschränkte geistige Leistungsfähigkeit sowie mangelndes Konzentrations- und Reaktionsvermögen. Starker Flüssigkeitsverlust führt zu Bluteindickung und extremer Minderung der geistigen und motorischen Leistungsfähigkeit, die gar bis zur Bewusstlosigkeit führen kann.

Machen Sie den Test:

Drücken Sie Ihre Haut am Handrücken mit zwei Fingern etwas zusammen.

Bleibt die Hautfalte stehen, haben Sie deutlich zu wenig getrunken!

Geeignete Getränke sind:

  • Mineralwasser und Saftschorlen, weil sie die verlorenen Mineralsalze ersetzen. Diese sollten nicht eisgekühlt getrunken werden, um einen Kälteschock zu vermeiden, der Kreislauf und Magen überfordert.
  • Warme Getränke wie Tee schonen den Kreislauf und verhindern ein wenig das Schwitzen. Außerdem haben sie eine kühlende, thermische Wirkung, weils sie für Verdunstungskälte auf der Hautoberfläche sorgen.

Bewegen Sie sich auch im Sommer! Verlegen Sie aber anstrengende sportliche Aktivitäten auf die frühen Morgen- oder späten Abendstunden. Gehen Sie schwimmen, machen Sie Spaziergänge im kühlenden Wald oder leichte Fahrradtouren, um auch an den heißen Tagen Ihrem Körper etwas Gutes zu tun.

Für Fragen und Informationen wie Sie den Sommer auch bei Hitze genießen können, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Von | 2019-07-12T12:47:54+00:00 15. August 2019|Kategorien: Allgemein, Gesundheitsvorsorge|